Roma 2003 | Intersteno Italy | Internet contest
 
 


Beijing2009

Prague 2007

Photos Prague 2007

Wien 2005

Kongress von Hannover 2001

Italienische Erfolge in Hannover

Referate in Hannover

Italian Reports in Hannover

Schaut unsere

Kongress von Lausanne 1998

Florenz 1987


Kongress Hannover 2001

Die Räume des Kongress-Zentrums von Hannover, am Rand eines wunderschönen Parks gelegen, beherbergten vom 27. Juli bis 4. August die Kongress-Veranstaltungen und die Meisterschaften im Maschinenschreiben. Ein Bild des grossen Saales, Austragungsort der Maschinenschreib-Wettbewerbe, finden Sie auf dieser Homepage unter der Rubrik “Die Wettkämpfe”.

Die Stenografie-Wettbewerbe dagegen wurden in der Schiller-Schule ausgetragen, und die Korrekturen aller Arbeiten erfolgten im Post-Zentrum.
 
Die in diesen Breitengraden unübliche grosse Hitze hat den Aufenthalt der 600 Kongress-Teilnehmer ab und zu etwas belastet, doch hatten sie trotzdem Gelegenheit, die Schönheit der Stadt und ihrer Umgebung zu bewundern.

Die Organisation des Kongresses wurde von unvorhersehbaren tragischen Ereignissen überschattet: vom Tod des Generalsekretärs wenige Tage vor Kongress-Beginn und am Eröffnungstag von einem schweren Unwohlsein des Kongress-Präsidenten, Herrn Joseph Stehling, welches ihn daran hinderte, an den seit langem vorbereiteten Veranstaltungen teilzunehmen.
Die Last, die gesamte Organisation zu koordinieren, fiel dem Intersteno-Präsidenten, Herrn Dr. Gregor Keller zu, der diese schwierige Aufgabe mit Würde meisterte und mit einem Lächeln unvermeidliche, nicht voraussehbare Hindernisse überwand. An den Sitzungen des Zentralkomitees hat er überdies die strategischen Linien skizziert, nach welchen Intersteno die nächsten Ziele und die Zukunft in Angriff nehmen muss.
Auf der Wettkampfebene verzeichnete der Kongress von Hannover einen neuen Rekord im Computerschreiben. Die Schallmauer von 800 Anschlägen wurde von der Meisterin Helena Matouskova durchbrochen, und sie errang mit 821 Anschlägen pro Minute in einer 30-Minuten-Abschrift den Weltmeistertitel. Anders, aber auch sehr wichtig, sind die Rekorde in den Übertragungszeiten mit der elektronischen Stenotypie, die heute Durchschnittswerte von unter einer Minute erreichen. Interessant die Präsenz von vielen jungen Leuten, vor allem aus der Republik Tschechien und der Slowakei, die mit sehr ansprechenden Resultaten ein sicheres Versprechen für die nächsten Meisterschaften bedeuten.
Die Sitzungen befassten sich mit vielen aktuellen Themen: ein ganzer Tag wurde dem Gebiet Globalisierung und Multimedia gewidmet. Die Texte der Referate finden Sie auf der deutschen Homepage, wo auch die Ranglisten und eine Anzahl Fotografien von verschiedenen Anlässen dieser Veranstaltung publiziert sind. Die Veröffentlichung erfolgte sehr schnell (Resultate am Tag nach der Klassierung).
Die Abwesenheit von Manfred Kehrer, Boris Neubauer und Rosmarie Koller fiel auf. Sie nahmen nicht teil, da sie die Austragungsform des Mehrsprachen-Wettbewerbs missbilligten. Und auch dies ist ein Zeichen von Vitalität: Intersteno ist im Gleichschritt mit der heutigen Zeit, dieser Epoche von fortwährendem globalem Protest.
Um direkt zu den Informationen der deutschen Homepage zu gelangen www.intersteno.de können Sie die untenstehenden Links verwenden.
Ergebnisse Fotos Vorträge
 


Contents copyrighted © by Gian Paolo Trivulzio except where otherwise noted.
Interface entirely developed and copyrighted © 2002-2021 by Marco Olivo.
All rights reserved.
In loving memory of Gian Paolo Trivulzio.